Hey ihr Lieben,

Käsekuchen allgemein ist einer meiner Lieblingskuchen! Vor allem deswegen, weil ich Magerquark so gerne esse und dieses Milchprodukt der Hauptbestandteil des Kuchens ist 🙂 Auch erinnert mich der Käsekuchen an meine Kindheit! Da gab es des Öfteren bei Mama einen Solchen – Schön, diese Kindheitserinnerungen 🙂

Mein leckeres Käsekuchen-Rezept schmeckt sehr karibisch und sommerlich, da ich das Ganze mit der Zutat „Kokos“ kombiniert habe 🙂 Ich finde, dass diese Kombi super gut zusammenpasst! Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, liebe ich Kokos über alles, egal ob in flüssig oder fester Form. Deshalb kommt es bei mir oft in Verwendung, egal ob beim Anbraten in der Pfanne oder beim Backen.

Ich kann euch dieses Rezept nur weiterempfehlen, ihr werdet begeistert sein 🙂 Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Käsekuchen auf KokosbodenKäsekuchen auf KokosbodenKäsekuchen auf Kokosboden

Hier mein leckeres Rezept von Käsekuchen ohne Boden:

Zutaten:

Boden:

  • 150g Dinkel-Vollkornmehl
  • 2 Eier
  • 50g Kokosraspeln
  • 20g Dinkelvollkorngrieß
  • 100g Magerquark
  • 40g Kokosöl
  • 60g Honig
  • 100ml Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz

Creme:

  • 3 Eier
  • 750g Magerquark
  • 120g Rohrzucker
  • 40g Vanillepuddingpulver
  • Saft einer halben Zitrone

Käsekuchen auf KokosbodenKäsekuchen auf KokosbodenKäsekuchen auf Kokosboden

Zubereitung:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen
  2. Für den Boden alle trockenen und nassen Zutaten getrennt voneinander zusammenrühren, danach beides miteinander vermischen.
  3. Eine runde Backform mit etwa 28cm Durchmesser mit etwas Kokosöl einfetten und den Teig hineinfüllen.
  4. Der Boden kommt jetzt für 10 Minuten ins Backrohr.
  5. In der Zwischenzeit die Käsecreme vorbereiten.
  6. Dafür die Eier trennen und das Eiklar mit der Prise Salz zu Eischnee steif schlagen.
  7. Zum Eigelb Magerquark, Vanillepuddingpulver, Zitronensaft und Zucker hinzufügen und gut durchixen.
  8. Nun den Eischnee vorsichtig unterheben.
  9. Den Boden aus dem Rohr nehmen und mit der Creme toppen.
  10. Der Käsekuchen kommt für weitere 40 Minuten ins Backrohr.
  11. Auskühlen lassen und bei Bedarf mit leckeren Früchten toppen.

Nährwerte für 1/16 Stück Käsekuchen:

298 Kalorien / 23g Kohlenhydrate / 10g Protein / 7g Fett

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Testen und Ausprobieren 🙂

Falls ihr ein Rezept von mir ausprobiert, vergesst bitte nicht mich mit #lillymarilly oder @lillymarilly zu markieren 🙂

Eure Lilly

Käsekuchen auf KokosbodenKäsekuchen auf KokosbodenKäsekuchen auf KokosbodenKäsekuchen auf Kokosboden

Posted by:lillymarilly

Eine Antwort auf „Käsekuchen auf Kokosboden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s