Hallo meine Lieben,

in Zusammenarbeit mit meinem Ort Altenmarkt-Zauchensee habe ich wieder ein kulinarisches Rezept kreiert. Passend zum Frühling verrate ich euch, wie ich meine Bärlauch – Gnocchi mit Curry gekocht habe 🙂 Falls ihr kein Bärlauch-Fan seid, könnt ihr diesen gerne auch weglassen oder durch andere Kräuter wie Basilikum, Petersilie und co. ersetzen. Die Gnocchi eignen sich super als Hauptspeise mit etwas Butter oder einer leckeren Sauerrahm-Sauce. Auch als Beilage zum Beispiel zu Fisch finde ich sie sehr passend!

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Kochen!

DSC_0178DSC_0176DSC_0170DSC_0165

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Zutaten (Rezept für 2-4 Personen):

  • 50g frischer Bärlauch
  • 10g frische Petersilie
  • 1 ganzes Bio-Ei
  • 500g Kartoffeln
  • 200g Dinkel-Weizenmehl
  • 15g Grieß
  • 25g Maisstärke
  • ½ TL Curry (Bei Bedarf)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln gar kochen, schälen und abkühlen lassen.
  2. Den Bärlauch und die Petersilie grob schneiden.
  3. In einer Küchenmaschine die Kartoffeln mit dem Ei, den Kräutern, dem Grieß und der Maisstärke fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Curry (bei Bedarf auch weglassen) abschmecken.
  4. Die Kartoffelmasse in eine Schüssel füllen, nach und nach das Mehl dazugeben und mit einer Teigspachtel verrühren. Am besten am Anfang nicht das ganze Mehl hinzufügen, denn die Konsistenz sollte nicht zu fest werden, sondern locker und luftig. Bei Bedarf könnt ihr noch etwas Mehl dazu mischen.
  5. In einem Kochtopf Salzwasser zum Kochen bringen.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Fläche mit einer Teigspachtel vierteln, jeweils „Wülste“ daraus bilden und in etwa 2cm dicke Stücke schneiden. Mit bemehlten Händen die Stücke rundlich formen und mit dem Gabelkopf eindrücken.
  7. Wenn das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und die Gnocchi ins Wasser geben. Sie sind fertig, wenn sie auf der Wasseroberfläche schwimmen. (Dauert etwa 3 Minuten).
  8. Die Gnocchi aus dem Kochwasser geben, abtropfen lassen und in heißer Butter schwenken.
  9. Auf einem Teller servieren und mit Bärlauch oder Petersilie garnieren.

Gutes Gelingen!

In freundlicher Zusammenarbeit mi Altenmarkt-Zauchensee!

DSC_0177DSC_0170DSC_0157DSC_0156DSC_0154

 

Posted by:lillymarilly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s