Meine Lieben, es gibt wieder ein neues Rezept für euch 🙂 In diesem Blogpost schreibe ich, wie ich diese Low Carb Apfelmus-Kokos-Torte zubereite! Ihr könnt manche Zutaten wie das Kokosmehl durch Mandelmehl, das Apfelmus durch pürierte Beeren oder den braunen Zucker durch Honig und co. ersetzen. Da wird eurer Fantasie keine Grenze gesetzt. Ich persönlich esse den Kuchen sehr gerne schon zum Frühstück, weil er mir einen sättigenden und wohltuenden Start in den Tag bietet!

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Backen!

Eure Lilly

DSC_0162DSC_0155

Zutaten:

Für den Teig:

  • 100g Kokosmehl
  • 30g zimmerwarme Butter
  • 15 brauner Zucker
  • 1 Bio-Ei

Für den Belag:

  • 250g Magerquark / Magertopfen
  • 100ml Buttermilch
  • 20g brauner Zucker
  • etwas Vanille-Aroma
  • 150g Apfelmus, ungezuckert
  • 2 Blätter Gelatine
  • Prise Salz

Zubereitung:

  1. Das Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Teig alle Zutaten zusammenrühren und in eine eingefettete, runde Backform mit etwa 20 cm Durchmesser drücken.
  3. Für den Belag Magerquark, Buttermilch, Zucker, Vanille-Aroma und etwas Salz zusammen geben und mit dem Handrührgerät durchmischen.
  4. Die Creme auf den Teig füllen und den Kuchen für etwa 20 Minuten ins Backrohr schieben.
  5. Für das Apfelmustopping die Gelatine laut Packungsbeilage zubereiten.
  6. Das Apfelmus erhitzen und die Gelatine hinzufügen. Wer das Apfelmus gerne etwas süßer haben möchte, kann es mit Zucker verfeinern. Ich persönlich mag es nicht ganz so süß 🙂
  7. Auf dem warmen Kuchen füllen und für etwa 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  8. Den Kuchen aus der Form nehmen und servieren.

Gutes Gelingen!

DSC_0158

Posted by:lillymarilly

2 Antworten auf „Low Carb Apfelmus-Kokos-Torte | Ein leckeres Frühstücksrezept

  1. Hallo,
    das hört sich sehr lecker an, Kann man das Kokosmehl auch durch Vollkorn-oder Buchweizenmehl ersetzen? Gibt es eine Alternatie zur Butter im Boden?
    Gruß,Linda

    Gefällt mir

    1. Hallo Linda! Ja natürlich, nur musst du denke ich etwas mehr davon verwenden! Schau dir einfach die Konsistenz des Teiges an 🙂 Natürlich kannst du auch Kokosöl statt Butter verwenden! Viel Spaß beim Ausprobieren, deine Lilly

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s