Vor einigen Jahren…

habe ich mich sehr unwohl in meiner Haut gefühlt…

… Ich habe begonnen exzessiv Sport zu machen, nur mehr Gemüse, viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate zu essen (um nicht zu viel Kalorien zu mir zu nehmen), mich täglich auf die Waage gestellt (und war verzweifelt, wenn ich einen Gramm zugenommen habe), unzählige Diäten gemacht, viel Geld für Programme, spezielle Lebensmittel und co. ausgegeben … was man halt nicht sonst alles tut, damit man abnimmt. Ich habe geglaubt, dass ich mich endlich dann wohler fühle. Ich habe ziemlich viel abgenommen und fühlte mich für einen kurzen Moment stolz. Glücklich war ich aber nie, auch wenn ich mein Ziel erreicht habe. Es wurden sofort neue Ziele gesetzt, ich wollte besser werden, wollte mehr auffallen, war von den Komplimenten und Kommentaren der Menschen abhängig. Äußerlich wollte ich zeigen, dass ich mich in meiner Haut wohl fühle – Innerlich aber hat es mich beinahe zerstört. Andauert diese Gedanken ans Essen („Ich darf nicht zu viel Essen – und wenn, dann nur Gemüse“) … 2 Stunden täglich Sport … Verzweiflung, wenn ich etwas nicht geschafft habe …

You matter.

Gott sei Dank wurde mir früh genug bewusst, dass das nicht so weiter gehen kann. Ich habe viel über das innere Wohlbefinden recherchiert mittels Internet und Büchern. Um sich Wohlfühlen zu können, muss man sich in erster Linie selber mögen und lieben … Das war mir vorher nicht bewusst. Genau da habe ich angesetzt und an mir gearbeitet. Jeden Tag stand Meditation am Programm, um herauszufinden, was ich brauche … Ich sag euch eines – es hat mir so gut getan! Ich habe wieder gelernt, auf meine Bedürnisse zu achten, meinen Körper zu lieben, genau so wie er ist, mich ausgewogen zu ernähren (ohne irgendwelche Eiweißshakes und co.), gesunden Sport zu treiben, meine Freizeit nicht im Fitnessstudio, sondern in der Natur, mit Freunden, der Familie oder mit mir selber zu verbringen… Und siehe da – Ich habe mich plötzlich sooo gut gefühlt! Ich war nicht mehr von den früheren Gedanken befangen, die zuvor andauernd um meinem Kopf gekreist sind.

Kurz – Ich habe mich auf einmal wohl gefühlt!

Was ich damit sagen möchte…

Hört auf euren Körper – er sagt euch ganz genau, was er braucht. Bei mir funktioniert es am Besten, wenn ich meditiere und für einen Moment in mich kehre. Ich bin keine Expertin dafür, aber teile mit euch gerne meine Erfahrungen. Mit viel Mühe, Zeit und Energie habe es geschafft, mich aus diesem Teufelskreis loszureißen. Das war nicht einfach – ja ganz ehrlich – Es war ein Kampf und reine Kopfsache. Aber es hat sich gelohnt und ich bin mega glücklich und stolz. Nie wieder möchte ich da zurück. Dieses wunderbare Gefühl wünsche ich jedem von euch!

Hier sind meine persönlichen Tipps, dir mir zum Wohlbefinden verhelfen:

„Du bist was du isst.“

  • Weniger Fertigprodukte und wieder mehr selber Kochen.
  • Mit unverarbeiteten Lebensmitteln kochen und backen.

Achtsames Essen

TIPP: Ein Kochbuch oder  eine Zeitschrift kaufen mit leckeren Rezepten, die schnell und einfach zubereitet werden können. Die anschaulichen Bilder motivieren zum Kochen und Backen.

Genug Trinken:

TIPP: Getränke mit Geschmack, so wie zum Beispiel mit gepresster Zitrone oder kalter Tee.

Bewegung:

  • Viel Bewegung im Alltag (Stiegen steigen statt Aufzug, wenn es geht mit dem Rad statt dem Auto in die Arbeit oder zum Einkaufen fahren,…)

TIPP: Tracking- Uhr ( Erreichen der 10.000 Schritte)

Natur:

  • So oft und so viel Zeit wie möglich in der Natur verbringen. Wenn möglich auch Sport nach draußen verlegen.
  • Frische Luft
  • Sonne auftanken

Schlaf:

  • Gesunden Schlaf von 7-8 Stunden halten.

Zeit für sich:

  • Weniger Stress, mehr Entspannung

TIPP: Yoga, Meditation

Positive Einstellung:

  • Mehr Spaß am Leben haben, das Leben genießen, Lachen,…

TIPP: Freundschaften pflegen, Familytime,…

Wie geht es euch dabei? Fühlt ihr euch in eurem Körper wohl? Schreibt mir – ich bin mega neugierig 🙂

Eure Lilly 🙂

DSC_1433DSC_1451

Posted by:lillymarilly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s